Zigeuner Tarot - Gipsy Tarot Tsigane
Walter Wegmüller

Auch dieses Deck ist inzwischen selten geworden. Die Karten wurden in den Jahren 1968 bis 1974 von Walter Wegmüller gemalt. Wegmüller stammt selbst von Zigeunern ab und war gut bekannt mit Sergius Golowin, dem wohl bekanntesten Vertreter der Theorie, wonach das Tarot von den Zigeunern nach Europa gebracht wurde (s. auch: Tarotgeschichte). Golowins Buch "Die Welt des Tarot" bezieht sich u.a. auf die gemeinsamen Erlebnisse mit Walter Wegmüller.

Die Karten sind der Kunst der Zigeuner nachempfunden. Die Figuren selbst muten teilweise etwas seltsam an. Die Farben sind jedoch sehr eindrucksvoll. Voll bebildert sind nur die Großen Arkana und die Hofkarten. Die Zahlenkarten der Kleinen Arkana zeigen keine Bildszenen, tragen aber auch nicht einfach nur die jeweiligen Elementsymbole in entsprechender Anzahl, sondern sind sehr kunstvoll gestaltet. Die Großen Arkana tragen mehrheitlich die traditionellen Bezeichnungen. Die Karte des Magiers wird nach der alten Tradition als "Gaukler" bezeichnet, die Karte der Liebenden heisst "Entscheidung", der Eremit wurde in "Der Weise" umbenannt, die Karte des Gehängten wird hier als "Die Prüfung" bezeichnet, die Karte des Turms wird "Zerstörung" genannt und die Karte des Sterns erscheint im Plural als "Die Sterne". Als Elementsymbole wurden die traditionellen Stäbe, Kelche, Schwerter und Münzen verwendet. Alle Kartenbezeichnungen sind in Deutsch, Englisch und Französisch angegeben. Das kleine Begleitheftchen ist denkbar knapp gehalten und behandelt nur die Großen Arkana. Die angegebenen Kartenbedeutungen weichen teilweise etwas von den traditionellen Bedeutungen ab. 

Das Zigeuner Tarot gilt inzwischen als Sammlerstück, kann aber meines Wissens auch noch beim Verlag bestellt werden, ist also bis jetzt noch nicht völlig vergriffen.

Siehe auch: Neuzeit Tarot - New Age Tarot

zurück Home        Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gendron Tarot
Melanie Gendron

Die Großen Arkana dieses Tarots gehören mit zu den schönsten, die ich kenne. Die Bilder wirken surrealistisch und mystisch zugleich. Auch die Kleinen Arkana sind sehr schön und farblich eindrucksvoll gestaltet, haben aber auf eine subtile Art und Weise eine andere Wirkung. Das könnte daran liegen, daß die meisten der Kleinen Arkana an Fotomontagen erinnern und dadurch aus der realen Welt herausgenommen erscheinen, während es sich bei den Großen Arkana um Gemälde handelt, denen eine gewisse Transzendenz und Zeitlosigkeit zu eigen ist. Es ist fast so, als wären die Großen und die Kleinen Arkana von zwei verschiedenen Künstlern erstellt worden.

Die Großen Arkana tragen die traditionellen Kartenbezeichnungen. Auf jeder Karte befindet sich in der rechten unteren Ecke auch noch der ihr zugeordnete hebräische Buchstabe und das zugeordnete astrologische Symbol. Auch bei den Kleinen Arkana wurden die traditionellen Elementsymbole verwendet. Allerdings wird die jeweilige Elementbezeichnung nur auf den Hofkarten angegeben. Auf den Zahlenkarten fehlt sie, ist aber durch das jeweilige Elementsymbol ersichtlich.

zurück Home        Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sacred Rose Tarot - Tarot der heiligen Rose
Johanna Sherman

Dies ist im Grunde genommen ein Tarot in der Rider Waite Tradition, auch, wenn man das vielleicht nicht sofort bemerkt. Die Farbgebung der Karten ist beeindruckend. Die auf den Karten dargestellten Figuren wirken anfangs allerdings sehr befremdlich. Das liegt hauptsächlich daran, dass sie zwar recht große Augen haben, denen aber die Augäpfel fehlen. Manche scheinen auch die Augen geschlossen zu halten. Eines ist jedenfalls klar: diese Wesen können nicht sehen, jedenfalls nicht mit dem normalen Sehsinn. Hierin liegt eine übergeordnete Symbolik dieses Tarots. Auch ansonsten ist das Sacred Rose Tarot voller Symbolik. Das immer wieder kehrende Kernsymbol ist die Rose, die in fünf verschiedenen Bedeutungen auftauchen kann: die violette kosmische Rose, die Zeit und Raum symbolisiert, die rote Rose, die Aufopferung und Liebe symbolisiert, die weiße Rose, die Reinheit symbolisiert, die blaue Rose, die Weite und das Unkontrollierbare symbolisiert und die goldene Rose, die Verwirklichung symbolisiert. Das kleine Begleitheft gibt zu jeder Karte eine Erklärung, die auch die Kartendarstellung mit einbezieht. Alles in allem handelt es sich um ein sehr schönes und interessantes Deck, das aber ein wenig gewöhnungsbedürftig ist.

zurück Home        Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Verzauberte Tarot - Enchanted Tarot
Zerner Farber Tarot
Amy Zerner * Monte Farber

Von diesem Tarot gibt es zwei Versionen. Das Verzauberte Tarot ist das ursprüngliche und ältere. Die Karten sind etwas größer, als der Standard und erinneren daher allein schon von der Größe her an historische Tarotkarten. Auch sämtliche Abbildungen verweisen in historische Zeiten, und zwar von der Antike, bis zum viktorianischen Zeitalter. Die neuere Version wird unter dem Namen Zerner Farber Tarot vertrieben und ist mit dem Verzauberten Tarot völlig identisch. Nur die Kartenränder wurden weggelassen und die Karten sind etwas kleiner und dünner.

Die Kartenbilder wurden alle in Form von Wandteppichen entworfen und ausgeführt. Jede einzelne ist praktisch ein Kunstwerk. Alle Kartenbilder lassen sich mit den traditionellen Deutungen vereinbaren, regen jedoch teilweise auch zu zusätzlichen oder sogar ganz neuen Deutungen an. Der englische Titel dieses Decks lautet "Enchanted Tarot", wobei das Wort "enchanted" sowohl "verzaubert", als auch "entzückt" bedeuten kann. Die Bilder zeigen Personen und Szenen aus verschiedenen Kulturen und Zeiten, wobei eine leichte Betonung der griechischen Antike festzustellen ist. Beispielsweise ist den Karten "Der Mond" und "Die Sonne" als Nebentitel "Selene" und "Helios" beigegeben. Der König der Schwerter zeigt eine starke Ähnlichkeit mit alten Darstellungen des Gottes Hermes. Andere Karten wiederum orientieren sich an babylonischen, keltischen, germanischen oder fernöstlichen Vorlagen. Auch das Mittelalter und die viktorianische Zeit sind vertreten.

Die Karten tragen die traditionellen Bezeichnungen. Als Elementsymbole wurden jedoch für die Karten der Kelche und Scheiben als Symbol Herzen und Sterne gewählt. Das Deck ist im Set mit Buch und als Einzeldeck erhältlich. Auch das Buch mit dem Titel "Das Verzauberte Tarot" ist einzeln erhältlich. 

zurück Home        Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

African Tarot - Afrikanisches Tarot
Marina Romito * Denese Palm

Auf den ersten Blick sieht dieses Deck aus, wie ein Rider-Waite Klon auf "afrikanisch". Die Bilder wirken naiv und sind eng an die Bilder des Rider-Waite Decks angelehnt. Schaut man die Karten aber etwas öfter durch, so kann man sich einer gewissen Wirkung nicht entziehen. Sie erscheinen mit der Zeit, trotz der naiven Malerei (oder vielleicht gerade deswegen), irgendwie lebendig und erinnern etwas an alte afrikanische Felsmalereien. Man hat ein wenig das Gefühl, als ob sie aus einer Zeit lange vor dem Eindringen der Weissen in Afrika stammen.

Der Untertitel des Decks lautet in der englischsprachigen Ausgabe "Journey into the Self" (Reise ins Selbst), was bereits darauf hindeutet, daß dieses Deck hauptsächlich zu Selbsterfahrungszwecken konzipiert wurde. Die Autoren des Decks stammen aus Südafrika. Das Deck selbst wurde veröffentlicht kurz nachdem Nelson Mandela Präsident von Südafrika wurde. Man kann daher auch davon ausgehen, dass dieses Deck, gegenüber den vielen Tarots, die nur oder überwiegend hellhäutige Figuren zeigen, wohl zugleich ein Ausdruck afrikanischen Selbstverständnisses ist.

Im Vergleich zu den meisten Tarots sind die Karten dieses Decks recht klein. Die großen Arkana tragen die traditionellen Bezeichnungen und auch die Elementsymbole der Kleinen Arkana sind die traditionellen Stäbe, Kelche, Schwerter und Scheiben/Pentakel. In Deutschland ist das African Tarot meines Wissens nur sehr selten erhältlich. Mir liegt eine englischsprachige Ausgabe vor.

zurück Home        Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aquarian Tarot
David Palladini

Das Aquarian Tarot ist längst einer der Klassiker unter den Tarots. Das Deck steht zwar in der Rider-Waite-Tradition, die Kartendarstellungen weichen jedoch teilweise erheblich von den Rider-Waite-Darstellungen ab, weshalb man es nicht einfach als Rider-Waite-Klon abtunann. Die Malerei besitzt einen ganz eigenen Stil, dessen Schönheit erst nach mehrmaligem Anschauen so richtig eingeht. Leider lässt die Symbolik in Bezug auf die Kartenbedeutungen etwas zu wünschen übrig. Von David Palladini, dem Autor des Decks, gibt es inzwischen längst auch das Neue Palladini Tarot (siehe dort), bei welchem die Mängel in Bezug auf die Symbolik behoben wurden. Vermutlich deshalb wird das Neue Palladini Tarot oft einfach als verbesserte Neuauflage des Aquarian Tarot bezeichnet. Dies wird der Sache jedoch nicht ganz gerecht. Zum Vergleich zeige ich aus beiden Decks die gleichen Karten.

Siehe auch: Neues Palladini Tarot

zurück Home        Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chinese Tarot - Chinesisches Tarot
Jui Guoliang

Dieses Deck aus dem Jahre 1989 ist ein sehr schönes Tarot, welches auf der alten chinesischen Kultur der Kaiserzeit basiert. Es ist in Deutschland gelegentlich erhältlich. Mir liegt allerdings eine englischsprachige Ausgabe vor. Alle Karten tragen, mit zwei Ausnahmen, die traditionellen Kartenbezeichnungen. Nur der Gehängte heißt hier "The Hanging Ghost" (Der Hängende Geist) und die Karte der Gerechtigkeit ist hier die Karte des Konfuzius. Auch die Kleinen Arkana zeigen die traditionellen Elementsymbole der Stäbe, Kelche, Schwerter und Münzen, wobei es sich bei den Münzen um I-Ging- Münzen handelt. Auf allen Karten befindet sich an einem der Ränder, aber noch innerhalb des Bildes, eine sehr feine Inschrift in chinesischen Schriftzeichen. Über die Bedeutung wird jedoch nichts ausgesagt. Man kann nur vermuten, dass es sich entweder um den Kartentitel oder um einen Deutungshinweis handelt. Auch ansonsten gibt das übliche kleine Begleitheftchen nicht viel her. Es wird nur jeweils eine kurze Bildbeschreibung- und Bedeutung angegeben. Wer sich für die alte chinesische Kultur interessiert, wird das Chinesische Tarot lieben. Aber auch, wer ansonsten keine großes Interesse an dieser Kultur hat, wird dieses Deck mögen.

zurück Home        Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dalí Universal Tarot oder Dalí Tarot
Salvador Dalí * Juan Larch

Hier wird wohl jeder erwarten, dass es sich um ein Tarot mit Bildern von Salvador Dalí handelt. Das ist im Prinzip auch so. Allerdings orientierte sich Dalí bei seinen Tarot-Bildern auch an anderen Malern, insbesondere alten Meistern, wie Delacroix, Vermeer und anderen. Wer Dalís Bilder kennt, wird daher evtl. etwas enttäuscht sein. Andererseits hat Dalí, wie inzwischen vermutet wird, nicht ganz ohne Hintergedanken die Kunst bestimmter Maler in sein Tarotwerk mit einbezogen. In den Karten steckt daher mehr, als auf den ersten Blick sichtbar ist.

Die Karten dieses Decks sind größer, als üblich. Die Großen Arkana tragen die traditionellen Bezeichnungen in jeweils zwei Sprachen am oberen und unteren Kartenrand. Das Deck ist in mehreren Sprachen erhältlich. Zusätzlich sind die zugeordneten hebräischen Buchstaben aufgedruckt, sowie astrologische Zuordnungen, die jedoch von den heute üblichen abweichen. Bei den Kleinen Arkana tragen nur die Hofkarten eine Kartenbezeichnung. Die Wertigkeit der Zahlenkarten ist nur aus der Anzahl des jeweiligen Elementsymbols zu ersehen. Verwendet wurden die traditionellen Elementsymbole der Stäbe, Kelche, Schwerter und Scheiben/Pentakel.

Dieses Tarot ist für Sammler sicherlich interessant. Der hohe Preis von 99,- Euro schreckt aber ziemlich ab. Das Deck, aus dem ich hier Bilder zeige, wurde mir leihweise überlassen. Bedenkt man aber, dass man mit diesem Tarot im Grunde genommen Drucke von 78 Dalí-Kunstwerken erhält, so ist der Preis zumindest verständlich.

Inzwischen ist zum 100. Geburtstag von Salvador Dalí ein Jubiläumsset (Karten mit Buch) erschienen, dessen Preis mit 49,90 Euro erschwinglich und auch gerechtfertigt ist. Der Unterschied zu den Originalkarten besteht lediglich darin, dass bei der Jubiläumsausgabe auf den zusätzlichen Goldschnitt der Originalkarten verzichtet wurde. Das Jubiläumsset ist nur in durchnummerierter, limitierter Auflage mit Zertifikat erschienen. Diese Jubiläumsausgabe war zudem nur mit dem Einverständnis der spanischen Dalí-Gesellschaft, die die Rechte an den Bildern innehat, möglich. 

Neben dem Jubiläumsset wird das Dalí Tarot auch als Einzeldeck, jedoch nicht limitiert und zertifiziert, angeboten. Wer allerdings nicht gerade Kunstexperte ist, dem sei das Jubiläumsset empfohlen. Aus der Sicht des Sammlers ist es zum einen wertvoller, zum anderen ist das Buch notwendig, um die Bilder Dalís zu verstehen. 

zurück Home        Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ukiyoe Tarot
Koji Furuta

Ukiyoe ist eine Stilrichtung der japanischen Kunst. Das basierend auf dieser Stilrichtung gestaltete Tarot ist recht ansprechend gestaltet. Besonders interessant ist die Symbolik der Blumen auf den Zahlenkarten der Kleinen Arkana, die im Begleitheft auch gut beschrieben wird. Zwar zeigen die Zahlenkarten der Kleinen Arkana keine bildlichen Szenen. Dies wird aber durch die Blumensymbolik mehr als wett gemacht. Zusätzlich befindet sich auch noch auf jeder der Zahlenkarten das Farbsymbol der entsprechenden Spielkarte, also z.B. "Karo" für die Karten der Pentakel (Scheiben/Münzen), etc. Die Karten der Großen Arkana stellen die Edo-Periode der Japanischen Geschichte dar. Das Begleitheft ist erfreulich ausführlich und erklärt nicht nur die Ukiyoe-Kunst und ihre Geschichte, sondern auch die Kartenbedeutungen und deren Symbolismus. Alle Karten tragen die traditionellen Kartenbezeichnungen, bzw. verwenden die traditionellen Elementsymbole bei den Kleinen Arkana. Mir ist nicht bekannt, ob dieses Deck auch in Deutschland erhältlich ist. Mir liegt die englischsprachige Ausgabe vor.

zurück Home        Impressum