Via Tarot Kommentar zu diesem Tarot
zurück zum Tarotverzeichnis
Susan Jameson * John Bonner Home        Impressum
Verlag und Copyright ©: Urania Verlag/AGM/Carta Mundi, inzwischen Verlag Königsfurt-Urania
Abbildungen mit Genehmigung des Verlages.

Das Via Tarot lehnt sich eng an Aleister Crowley's Thoth Tarot an. Die Künstlerin, die die Karten gemalt hat, ist selbst ein Ordensmitglied und das Vorwort des Buches, welches dem Set beiliegt wurde von Hymenaeus Beta, Frater Superior des O.T.O geschrieben. 

Dieses Deck ist bislang nur im Set mit Buch erhältlich. Die Karten sind etwas größer, als normal. Die hier gezeigten Bilder der Karten wurden ziemlich verkleinert, damit sie auf die Seite passen.

In ihrer Aussagekraft steht dieses Tarot dem Crowley Tarot in nichts nach (auch, wenn Crowley das bestimmt gar nicht gerne gehört hätte). Ich würde sogar sagen, er ist noch etwas besser (Crowley-Fans werden mir hier allerdings nicht zustimmen).  Für Crowley-Fans und O.T.O.-Anhänger ist dieses Tarot beinahe so etwas, wie ein Muss. Aber auch diejenigen, die sich nicht zu der magischen Ordenswelt des Golden Dawn und des O.T.O. hingezogen fühlen, ja selbst Crowley-Gegner, werden an diesem Tarot ihre Freude haben.


nach oben zurück zum Tarotverzeichnis