Vice Versa Tarot - Tarot of the New Vision Kommentar zu diesem Tarot
zurück zum Tarotverzeichnis
Raul und Gianluca Cestaro * Pietro Alligo Home        Impressum
Verlag und Copyright ©:  Lo Scarabeo, Italien -  Verlag Königsfurt-Urania
Abbildungen mit Genehmigung des Verlages.
Auf dieses Tarot habe ich gewartet, seit ich zum ersten Mal ein paar Abbildungen der Karten gesehen habe. Das fertige Tarot hat mich denn auch nicht enttäuscht. Die Idee ist eigentlich fast genial. asr bekannteste Tarot der Welt, das Rider Waite Tarot, wird einfach mal von einer anderen Seite dargestellt, und zwar buchstäblich. Die Bilder zeigen im Grunde genommen das, was die Figuren auf den Karten sehen, bzw. das, was zu sehen wäre, wenn man sich in oder hinter den Karten befinden würde. Dadurch ergeben sich neue und zusätzliche Einblicke in die Kartenbedeutungen. Nehmen wir als Beispiel die Karte der Hohenpriesterin. In der normalen Ansicht sieht man sie auf ihrem Thron zwischen den beiden Säulen mit dem Vorhang dahinter. Man weiß aber nicht, wohin die Hohepriesterin blickt und man weiß auch nicht, was sich hinter ihrem Thron und dem Vorhang befindet. Im Vice Versa Tarot sieht man im Grunde genommen dieselbe Darstellung, nur von hinten. Dabei ist zu erkennen, dass die Hohepriesterin aufs Meer schaut. Hinter ihrem Thron hinter den Säulen sind zwei Nonnen in betender Stellung zu sehen, wobei die eine Nonne schwarz gekleidet ist und hinter der weißen Säule steht und die andere Nonne weiß gekleidet ist und hinter der schwarzen Säule steht. Hinter dem Vorhang sitzt eine Eule auf einem Granatapfel. Auf der Karte der Herrscherin ist zu erkennen, dass sie auf ein offenes Tor und einen Weg dahinter blickt. Hinter ihrem Thron spielen zwei nackte Kinder mit einem Schwan. Manchmal sind es auch nur Kleinigkeiten. So zeigt die 6 der Scheiben auf den ersten Blick nur das bekannte Kartenbild aus der Sicht hinter dem Mann, der Spenden an Bedürftige verteilt. Wenn man aber genauer hinsieht, so erkennt man ganz deutlich am Mantel des Mannes hinten einen Riss. Er ist also gar nicht so wohlhabend, wie er von vorne aussieht. Jede einzelne Karte zeigt so neue, oft unerwartete Einblicke. Natürlich entspringt diese Sicht der Fantasie der Kartenautoren. Sie gibt aber zusätzliche Impulse zur Kartendeutung und verleiht den Rider-Waite-Karten eine besondere Lebendigkeit, die vorher nicht da war.     

nach oben zurück zum Tarotverzeichnis